Dinkel Pancakes

Dinkel Pancakes

ø laktosefrei

Facts

 

Pancakes am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen! Ab jetzt schon, denn mit diesem Rezept muss keiner ein schlechtes Gewissen haben (trotzdem ist es ein passendes Rezept für "Cheat Days", nur mit weniger "cheaten" eben).

 

Bye Bye Kristallzucker & Weizenmehl, hallo Dinkel, Mandel & Dattel. Warum? Weil es uns gut tut und mindestens genauso gut schmeckt!

 

+

kein inhaltsloser Weißzucker

Datteln - sind nicht nur süß, sondern enthalten außerdem wertvolle Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe 

Dinkelmehl - leicht bekömmlich und hochwertiger Proteinlieferant

Mandeln - cholesterin- und blutdrucksenkend, reich an Folsäure

Kokosöl - mittelkettige Fettsäuren, die bevorzugt zur Energieversorgung verwendet werden 

Zutaten

für etwa 12 Pancakes

  • 2 Eier
  • 150 ml Mandelmilch
  • 40 g Honig
  • 1 TL Kokosöl
  • Prise Salz
  • 1 Msp Vanille
  • 140 g Dinkelmehl Type 630
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 180 g Datteln, entsteint (etwa 18-22 Stück)
  • 120 ml Wasser

 

Dazu

  • frisches Obst, wie z.B. vollreife Bananen oder Beeren
  • Erdnussbutter
  • evtl. Ahornsirup (dieses ist aber nicht zwingend notwendig, da zu den Pancakes frisches Dattelpüree gereicht wird)

 

Anleitung

 

Aus den Datteln und dem Wasser wird zuerst ein Dattelpüree gemacht. Das geht ganz schnell: einfach die Datteln (ohne Stein) und das Wasser mit einem Pürierstab zu einer glatten Paste mixen. Ein Küchenmixer funktioniert hier auch wunderbar. Von dem Dattelpüree 80 g für die Pancakes zur Seite stellen, den Rest aufbewahren und später zu den Pancakes reichen.

 

Die Eier trennen. Beides, das Eiweiß und das Eigelb werden benötigt. 

Die Eigelbe mit der Mandelmilch, dem Honig, dem Kokosöl, dem Salz, der Vanille und dem Dattelpüree (80 g) in einer Schüssel mithilfe eines Schneebesens verrühren. 

In einer separaten Schüssel das Dinkelmehl, die gemahlenen Mandeln und das Backpulver vermengen. Die Mischung nun unter den Teig heben und gut verrühren.

Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben, schon ist der Teig fertig - easy !

 

Nun eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen. Zum ausbacken der Pancakes empfiehlt sich Kokosöl oder Rapsöl. Das Öl in die vorgeheizte Pfanne geben, kurz erhitzen lassen und dann den Pancake-Teig mit einer kleinen Schöpfkelle in die Pfanne fließen lassen. Die Pancakes sollten maximal "bierdeckelgroß"sein. Nach etwa einer Minute, die Pancakes wenden und von der anderen Seite goldbraun backen. Kurz auf einem Küchentuch abtropfen und heiß servieren. 


Tipp: für eine große Menge müsst ihr nicht in Stress verfallen. Einfach den Backofen auf 70 Grad einschalten und die Pancakes darin warm halten. So könnt ihr sie alle zur gleichen Zeit warm servieren!

 

 

Genießen könnt ihr diese leckeren Pancakes nun mit dem übrigen Dattelpüree, geschnittenen Bananen und vielen anderen Früchten.

 

Tipp für die Feinschmecker: Erdnussbutter!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0