Süßkartoffel Feta Quiche

Süßkartoffel Feta Quiche

ø vegetarisch

Süßkartoffel Feta Quiche

Facts

 

Die Quiche hat ihren Ursprung in der französischen Küche. Die bekannteste ist die Variante der Quiche Lorraine, mit Speck, Käse und Lauch. 

Die klassische Zubereitung besteht darin, eine runde Tarte- bzw. Quiche-Form mit Mürbeteig auszulegen und diesen vorzubacken. Dann kommt die Füllung darauf, das Ganze wird mit einer Royale übergossen und im Ofen fertig gebacken. Eine Royal besteht entweder aus Sahne und Eiern, manchmal wird die Sahne zum Teil aber auch durch Milch ersetzt. 


Diese Variante enthält einen knusprigen Boden aus Vollkornmehl und auch die Füllung ist eine Leichtere, bestehend aus Milch, Quark und Eiern. Besonders lecker ist die Kombination aus der gerösteten Süßkartoffel mit dem salzigen Fetakäse. Im Herbst oder Winter ersetze ich die Süßkartoffel oft durch Hokkaidokürbis. 

 

Am besten schmeckt diese Quiche natürlich frisch aus dem Ofen. Ich stelle sie dann gerne im Ganzen mit der Tarteform auf den Tisch, so kann sich Jeder sein Stück selbst abschneiden. Allgemeine "hmmmms..", "aaahhs.." und neugierige Fragen sind dann garantiert und (wenn) was übrig bleibt, wird(s) am nächsten Tag einfach mit zur Arbeit genommen, praktisch!

 

 

+

Vollkornmürbeteig statt 1-2-3 Teig (1 Teil Zucker, 2 Teile Fett, 3 Teile Mehl)

leichte Royale statt Sahne-Ei-Mischung

einfach und schnell zubereitet

gut zu Mitnehmen, als Picknick oder Pausensnack geeignet

hoher Proteingehalt aus Eiern, Quark und Dinkel (biologische Wertigkeit!)

Zutaten

 

für den Teig

  • 180 g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Olivenöl
  • 100 g Quark
  • 1 Ei
  • Salz

 

für die Füllung

  • 1250 g Süßkartoffel (etwa 2 mittelgroße)
  • 2 EL Olivenöl
  • Koriander, gemahlen
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Kurkuma
  • Zimt
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Kardamom
  • Salz
  • 30 g Lauch
  • 120 g Fetakäse
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Quark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Ingwer
  • Knoblauch
  • Petersilie
  • Thymian
  • Basilikum

Anleitung

   

Für den Teig zuerst das Olivenöl, den Quark und das Ei verrühren. Dann das Salz, das Mehl und die gemahlenen Mandeln einarbeiten und alle Zutaten zu einem Teig kneten. Der Teig sollte nun luftdicht verpackt mindestens 1 Stunde oder auch gerne eine Nacht im Kühlschrank ruhen, so kann das Mehl aufquellen und die Flüssigkeit binden. Er wird dadurch elastischer und weniger brüchig.

Nach der Ruhezeit nochmal kurz durchkneten und ausrollen. Eine Tarteform (ø28cm) ausfetten und den ausgerollten Teig darin auslegen, die Ränder fest andrücken. Die Teigoberfläche nun mit Backpapier auslegen und mit Linsen, Kichererbsen oder Backkugeln beschweren. So wird eine möglichen Wölbung verhindert und der Boden wird gleichmäßig gerade.

 

Den Ofen auf 175°C vorheizen, ein Gitter in das obere Drittel des Backofens schieben. 

 

Nun noch schnell die Süßkartoffel schälen und in walnussgroße Stücke schneiden. In einer Schüssel die Süßkartoffel mit dem Olivenöl und den Gewürzen vermengen, dann auf ein Backblech geben.

 

Jetzt die Tarteform mit dem ausgerollten Teig auf das Gitter im Backofen stellen und das Blech mit den Süßkartoffeln in das untere Drittel des Ofens schieben. Beides nun für 25 Minuten backen. 

 

In der Zwischenzeit die Royale vorbereiten: 

Hierzu einfach die Milch, die Eier und den Quark mit den Gewürzen verrühren. 

Den Lauch in feine Streifen schneiden, die Sonnenblumenkerne anrösten.

 

Wenn der Boden knusprig ist und etwas Farbe im Ofen genommen hat, ist er fertig vorgebacken. Die Süßkartoffel sollte in der Zeit auch weich und leicht braun an den Rändern sein, perfekt!

 

Die Süßkartoffel nun noch auf den Tarteboden geben, den Feta darüber bröseln, die Sonnenblumenkerne und den Lauch dazu geben und alles mit der Royale übergießen. Den Ofen auf 160°C zurück stellen und die Quiche fertig backen, ungefähr 30-35 Minuten.

 

Servieren könnt Ihr die Quiche so wie sie ist oder mit einem frischen Salat. Viel Spaß dabei!

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0