· 

Sportler*Innen Tiramisu

Tiramisu: Mascarpone, Zucker, Kaffee, Alkohol, lecker! Für Profisportler*Innen dennoch eher nicht zu empfehlen. Da auch diese aber gerne mal zum Dessert greifen, habe ich an einer etwas gesünderen Variante gefeilt. Das Ergebnis ist sehr beliebt, auch bei Italienern!  

Zutaten für ca. 6 Portionen

 

4 Eier

60 g Puderzucker

1 Msp. Vanillemark

300 g Magerquark

200 g Mascarpone

40 g Zucker

1 Packung Löffelbiskuit

1 Tasse Kaffee

1 Prise Zimt

4 EL Kakao 

Zubereitung

 

Die Eier trennen. Die 4 Eigelbe mit dem Puderzucker und der Vanille zu einem festen Schaum aufschlagen. In einer Schüssel den Magerquark und die Mascarpone glatt rühren, anschließend zum Eigelb geben und vorsichtig unterrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen und nach und nach 40 g Zucker einrieseln lassen. Den fertigen Eischnee dann unter die restliche masse heben.

 

Den Kaffee mit etwas Zimt und Kakao verrühren. Den Löffelbiskuit kurz in die Kaffeemischung eintauchen und auf dem Boden einer Form auslegen. Einen Teil der Tiramisu-Creme darauf verteilen und die nächste Schicht getränkten Biskuit darauf auslegen. Zwei oder 3 Schichten ergeben ein schönes, leckeres und etwas gesünderes Tiramisu. Durch die Quark-Mascarpone Mischung ist der Fettgehalt etwas reduziert und der Proteingehalt dafür angehoben. 

 

Das Tiramisu nun 3-4 Stunden kühl stellen, mit Kakao bestreuen und servieren, am besten mit einem Espresso!

 

Facts

 

ø reduzierter Fettgehalt

ø reduzierte Zuckermenge

ø Proteinlieferant

ø kein Alkohol

Kommentar schreiben

Kommentare: 0