Vita.

1990 geboren, wachse ich in der bayrischen Kurstadt Bad Brückenau auf.

 

2006 beginne ich die Ausbildung zum Koch in meiner Heimatstadt, im Hotel Dorint Resort & Spa, Bad Brückenau.

 

2009 zieht es mich nach München. Nach einem Jahr als Jungkoch im Rocco Forte - The Charles Hotel bin ich angekommen. In der Großstadt, reich an Spitzengastronomie und ständig neuer Trends.

 

2010 schließe ich mich dem damaligen Koch der Deutschen Fußballnationalmannschaft an, Holger Stromberg. Es folgt ein prägende Zeit in dessen Cateringunternehmen, wo ich Vieles mitnehmen kann; unter anderem bei ersten Einsätzen als Mannschaftskoch für Jugendnationalmannschaften des DFB. Vielen Dank an der Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

2011 folgt eine kurze Station beim erfolgreichen Pop-Up Konzept Pret a Diner. Wir servieren die Menüs angesehener Gastköche in ausgefallenen Locations. Die Stationen in München, Frankfurt, Berlin und London finden international Beachtung.

 

2012 packe ich für ein Jahr die Kochmesser ein und koche im Restaurant Gary Danko in San Francisco, unter anderem ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern und zahlreichen James Beard Foundation Awards.

 

2013 zurück in Deutschland wird mir schnell klar, wie wertvoll meine im Ausland gesammelten Erfahrungen sind. Es folgen verschiedene Praktika und Stages in New York und ein längerer Aufenthalt in Australien. In Sydney arbeite ich für Karl Firla im ausgezeichneten Oscillate Wildly, in Birregurra im damals noch aufstrebenden Brae von Dan Hunter und mache kurze Stationen im Quay und Cafe Paci.

 

Sommer 2014 ich begleite Holger Stromberg nach Brasilien, um dort für die Deutsche Nationalmannschaft während der Fußball Weltmeisterschaft zu kochen.

 

Herbst 2014 ich mache mich in München selbstständig. Als freiberuflicher Koch stehen erst einmal Kochevents, Caterings und die Konzepterstellung in der Gastronomie an der Tagesordnung. Die gesunde Ernährung und Sport werden dabei zu Alltagsbegleitern.

 

2015 beginnt in mir im Zuge einer Reise durch Südamerika ein intensiver Prozess des Umdenkens. Die Luxusgastronomie, meist betrieben auf Kosten der Umwelt, verliert für mich an Bedeutung. Der respektvolle Umgang mit Essen, von der Erzeugung bis zur Zubereitung, lösen intensive Denkprozesse aus.

 

Sommer 2015 der Deutsche Fußball-Bund engagiert mich als Mannschaftskoch und Berater für Sporternährung für die Frauen-Nationalmannschaft. Seitdem folgen viele prägende Erfahrungen im Sport, aber auch in den zahlreichen Küchen verschiedener Kontinente. Ein Höhepunkt ist sicherlich der Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Sommer 2016.

 

2015/2016 absolviere ich ein Fernstudium an der BSA-Akademie in Saarbrücken zum Berater für Sporternährung.

 

2017/2018 betreue ich zusätzlich die Nationalmannschaften der Frauen und Männer des Deutschen Handballbundes.

 

2018 neben meiner Tätigkeit im Sport veranstalte ich Supperclubs, Dinnerevents und Wochenmarktkochkurse in Mainz. Zwischendurch sammle ich Erfahrungen bei einem der besten Bäcker Deutschlands und dem Studio Olafur Eliasson in Berlin. 

 

Ende 2019 Nächster Halt: Oldenburg. Hier geht es demnächst weiter...